Kompressorzentrale Süd Ditzingen, Header zur Startseite von Kompressor-Zentrale Süd in Ditzingen

Ölfreie Druckluft durch Druckluftaufbereitung

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Angesaugte Luft ist oft verunreinigt und muss aufbereitet werden. Drei Hauptelemente sind zu berücksichtigen:

Die einfachste Form der Druckluft-Aufbereitung ist der Einsatz von Filtern:
Vor-, Micro,- Kohle-, Geruchs- und Sterilfilter.

Längere Standzeiten erhält man durch einen sogenannten Kohleadsorber.

Eine Aufbereitung der Qualitätsklasse 1 nach ISO 8573-1 ist der Eco Tec Converter für ölfreie Druckluft.
Anwendungsgebiete: Glasluft (PET), Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Brauereien, Molkereien, Pharmazeutische Industrie, Kunststoffindustrie, chemische Gase, Industriegase, Tabakverarbeitung und Textilindustrie.
Der EcoTecConverter garantiert gleichzeitig reines Kondenswasser (kein Sondermüll), ein Ölwassertrenner ist unnötig.

Der Katalysator arbeitet gleichmäßig, unabhängig von …

Die dauerhafte Standzeit beträgt 15 000 Betriebsstunden, Ölwassertrenner und Sondermüll in Form von Filtern entfallen.

Kondenswasser entfernt der Kältetrockner mit Drucktaupunkt plus 53°C.

Das anfallende Kondenswasser wird durch einen niveaugeregelten Ableiter abgeführt. Einen Drucktaupunkt von minus 40°C erhält man bei einer Nachschaltung von Adsorptionstrocknern, ein Teilluftstrom wird zum Re-generieren des Zwei-Kammer-Systems gebraucht (ca. 15%). Diesmuss bei der Auslegung der Kompressorleistung berücksichtigt werden.
Wassergehalt bei 100% Sättigung, Taupunkt plus 3°C = 5,953 g/m³ bei 100% Sättigung, Taupunkt minus 40°C = 0,117 g/m³

Kompressoren für die Bereiche Medizin, Klinik, Labor und Dental

Medizinische Druckluft zur Beatmung von Patienten darf keine Ölpartikel enthalten.
Garantieren kann man das nur, wenn die Druckluft von einem ölfrei arbeitenden Kompressor verdichtet wird. Langfristig lohnt sich die Investition immer, denn …

Definition ölfreier Kompressoren:

Zum Schluss:
Die vorhandene, ölgeschmierte Kompressorstation auf den Prüfstand stellen und ein Preis- / Leistungs-Verhältnis berechnen.
Das Kondenswasser wird auch bei ölfreien und ölgeschmierten Kompressoren über Kältetrockner oder Adsorptionstrockner ausgeschieden.
Fallberechnungen zeigen, dass sich die Mehrausgaben für ölfreie Kompressoren durch geringere Ausgaben für Aufbereitung, Entsorgung und Qualitätssicherung schnell amortisieren.

Kompressorenstation
 
  1. Kolbenkompressor 1 Grundlast
  2. Kolbenkompressor 2 Spitzenlast
  3. Vorfilter
  4. Druckluftbehälter
  5. automatischer Kondenzableiter
  6. Druckluft: Kältetrockner mit Kondenzableiter
  1. Umgehungsleitung Kältetrockner
  2. Filterkombination: Feinst-Aktivkohlefilter
  3. Umgehungsleitung Filterkombination
  4. Kondensatleitung
  5. Kondensatentsorgung Öl-Wasser-Trennung
  6. Druckluftverteilung
Kompressor-Zentrale Süd Michael Sindram • Max-Eyth-Straße 4-11 • 71254 Ditzingen
Telefon 07156 8765 • Telefax 07156 33857 • E-Mail info@kompressor-zentrale-sued.de